vom 16./17. Dezember 2006

Emil-Nolde-Schule: Alle Leistungen werden bescheinigt
Das Heft der guten Taten

Einsätze im sozialen Bereich, Praktika und weitere Qualifikationen helfen Schülern bei der Arbeitsplatzsuche.

Jens Peter Meier (Bargteheide) Mit einer umfassenden Dokumentation möchte die Emil-Nolde-Schule ihren Absolventen den Start ins Berufsleben erleichtern. Zuerst haben die fünften und sechsten Klassen der Bargteheider Grund- und Hauptschule die neue Broschüre erhalten. Darin werden ihnen Betriebspraktika, Einsätze im sozialen Bereich und weitere Zusatzqualifikationen bescheinigt. Die Schule ist damit Vorreiterin im Kreis Stormarn.
„Das Heft soll unsere Hauptschüler bis zu ihrem Abschluss begleiten", sagt Schulleiter Hein-Dirk Stünitz (58). Bei Bewerbungsgesprächen haben die Hauptschüler damit einen zusätzlichen Trumpf in der Hand. „Wir haben die Broschüre zur Berufsvorbereitung selbst entwickelt", sagt Lehrer Jürgen Holst (60). Finanziert wurde das in der Schulfarbe Blau gehaltene Heft aus Mitteln des Landesprogramms Startpunkt Schule. Die Nolde-Schule zählt zu den neun Hauptschulen in Schleswig-Holstein, die daran teilnehmen.
Breiten Raum nehmen die Teilnahmebescheinigungen für die Schulprojekte ein. Im Methodentraining etwa lernen die Schüler, ihre Gedanken für ein Referat zu ordnen. Auch Präsentationstechniken, das Führen von Bewerbungsgesprächen und die Organisation von Hausaufgaben gehören in diesen Bereich. Im Projekt Verbraucherverhalten geht es vor allem darum, wie ein eigener Haushalt geführt wird.
Noch wichtiger sind für viele Berufsanfänger die Betriebspraktika. Bis zum Abschluss werden mindestens zwei absolviert. „Viele Schüler machen auch drei oder vier", so Holst. Das geschieht aus gutem Grund. „Jede dritte Ausbildungsstelle erhalten die Schüler durch ein Praktikum", sagt Holst, „deshalb nehmen wir uns viel Zeit, um sie bei ihren Bewerbungen zu unterstützen." Auch das soziale Engagement spielt für viele Arbeitgeber eine wichtige Rolle. Deshalb werden auch freiwillige Einsätze wie etwa in der Jugendfeuerwehr, in Hilfsorganisationen oder als Trainer im Sportverein notiert.