Eine Aktion von Schulen an Netz e.V.
In Zusammenarbeit mit der Deutschen Telekom AG

Am 20. und 27. Februar 2002 fanden jeweils von 14 bis 17 Uhr zwei Interneteinführungskurse für Schülerinnen zwischen 12 und 16 Jahren statt. Teilnehmerinnen waren Schülerinnen unserer 5., 6. und 9. Hauptschulklassen und aus der 8. Klasse der Dietrich-Bonhoeffer-Realschule (aufgrund des zur selben Zeit laufenden Betriebspraktikums konnten die Mädchen unserer 8. Klasse diesmal leider nicht teilnehmen).

In den dreistündigen kostenlosen Kursen erlernten die Teilnehmerinnen Grundfertigkeiten der Internetpraxis. Themen waren:

Basis des Kurses ist LizzyNet, das nichtkommerzielle Online-Netzwerk für Mädchen von Schulen ans Netz e.V. Dort erhalten die Schülerinnen auch später Unterstützung durch die Redaktion sowie eine Vielzahl nützlicher Tipps, Hinweise und weitere Lernmöglichkeiten.

Nach Beendigung des Kurses wurde jeder Schülerin ein "Internet-Surfschein" ausgestellt, der die erfolgreiche Teilnahme an der Schulung bescheinigt. Die Kursleiterinnen waren zwei Studentinnen der Universität Hamburg, die vor ihrem Einsatz auf Hinblick auf das Konzept gemeinsam geschult worden waren. Die beiden Kurse waren Teil einer Pilotphase, die von November 2001 und März 2002 dauert. Nach Auswertung der gemachten Erfahrungen und einer eventuellen Änderung bzw. Ergänzung des Konzepts sollen ab Sommer 2002 für die Dauer eines Jahres bundesweit Kurse angeboten werden.

Schulen und andere Bildungseinrichtungen mit entsprechender technischer Ausstattung (PCs mit Internetzugang) können sich bei Schulen ans Netz e.V. um die Teilnehme bewerben. Ansprechpartnerin ist Eva Walter.