vom 22. Januar 2010

Wo Physik noch spannend ist

Naturwissenschaften sind langweilig? Nicht, wenn die Miniphänomenta auf dem Schulflur zu Gast ist. Die vergangenen zwei Wochen waren 26 Experimente in der Emil-Nolde-Schule in Bargteheide aufgebaut. Ziel ist es, die Neugier der Grundschüler zu wecken, die dann alleine hinter physikalische Phänomene kommen sollen. Im Anschluss an die Ausstellung baut jede Klasse sich ihre Lieblingsstation nach. Die Schüler der Klasse 3c wollen sich ein aus Gartenschläuchen bestehendes „Schlauchtelefon" basteln. Wobei die Kugelrallye (Foto), in der drei Murmel in unterschiedlicher Geschwindigkeit drei Rampen hinuntersausen, auch sehr gute Chancen hat. crs